Impressum / Datenschutz
Carsten Mündel

Mit Händlerbewertungen Ihre Adwords Anzeigen verbessern

Carsten Mündel | 29.03.2011 | Shopsoftware / SEO

HändlerbewertungenSeit einigen Monaten bindet Google Händlerbewertungen sowohl in der Produktsuche als auch bei Adwords-Anzeigen in Form von gelben Sternen ein. Damit Google auch die eigenen Bewertungen berücksichtigt, müssen Shopbetreiber aktiv werden. Dann können sie von einer besseren Position und von geringeren Kosten pro Klick (CPC) profitieren.

Lesen Sie mehr.

Damit Ihre Händlerbewertungen in Adwords Anzeigen angezeigt werden, müssen Shopbetreiber mindestens 30 Bewertungen innerhalb der letzten 12 Monate über ein an Google angeschlossenes Bewertungssystem, wie beispielsweise das von Trusted Shops, gesammelt haben. Zugleich muss der Online-Händler eine Mindestnote von 3.5 erreichen. Händlerprofile sind unter der Adresse: http://www.google.de/products/seller?zmi= erreichbar, indem man hinter dem Gleichheitszeichen die jeweilige Shop-URL (klein geschrieben und ohne www.) einträgt.

Mit Händlerbewertungen Adwords Anzeigen optimieren

Die Einblendung von Bewertungssternen in Adwords-Anzeige kann einen deutlichen Vorteil gegenüber den Mitbewerbern verschaffen, sowohl bezogen auf die Platzierung der Anzeige, als auch durch die Verringerung des Klickpreises.

Der Klickpreis einer Anzeige setzt sich aus dem eingestellten maximalen CPC (Cost per Click) und dem Quality Score (Skala von 1 bis 10) zusammen! Der Quality Score wiederum ist eine Kombination aus:

  • Click Through Rate (CTR = Anzahl Klicks / Anzahl Impressionen * 100)
  • Relevanz der Anzeige (u.a. Keyword im Adwords Anzeigentext)
  • Qualität der Landingpage (Keywordnutzung, Ladegeschwindigkeit…)

Folgende Grafik zeigt den Einfluss der verschiedenen Faktoren auf den Quality Score der Adwords-Anzeige:

Adwords Quality Score

Die CTR ist somit der stärkste Einflussfaktor auf den Quality Score. Anzeigen mit Sternen ziehen mehr Aufmerksamkeit auf sich und erhalten tendenziell deutlich mehr Klicks als andere Anzeigen, auch wenn die Anzeige sich auf einem mittleren Rang befindet. Durch die erhöhte Klickrate erhöht sich somit auch der Quality Score, welcher wiederum einen erheblichen Einfluss auf die Anzeigenposition und die Kosten hat. Die Anzeigenposition (Ad Rank) resultiert aus dem Produkt aus maximalen CPC und Quality Score. Die folgende Tabelle veranschaulicht dies:

Max

CPC

Quality Score

(QS)

Ad Rank

(Max CPC x QS)

Position

(höchster Ad Rank)

Klickpreis

CPC *

Mitbewerber A 4€ 6 24 1 21/6 = 3,5€
Eigene Anzeige 3€ 7 21 2 20/7= 2,85€
Mitbewerber B 4€ 5 20 3 Min. preis

* CPC (Ihr Klickpreis) = Ad Rank Ihres Nachfolgers / Ihr Quality Score

In dem obigen Beispiel weist die eigene Anzeige schon einen guten Quality Score von 7 auf. Durch den gesetzten Max CPC wird die Anzeige auf dem zweiten Platz angezeigt. Der Preis pro Klick errechnet sich durch den Ad Rank des Mitbewerbers auf der Position hinter der eigenen Platzierung, dividiert durch den eigenen Quality Score. Erhöht sich nun aufgrund einer höheren Klickrate (bedingt durch die Anzeige der Sterne) der Quality Score von 7 auf 9, so ergibt sich folgendes Bild:

Max

CPC

Quality Score

(QS)

Ad Rank

(Max CPC x QS)

Position

(höchster Ad Rank)

Klickpreis

CPC *

Eigene Anzeige 3€ 9 27 1 24/9 = 2,67€
Mitbewerber A 4€ 6 24 2 20/6= 3,33€
Mitbewerber B 4€ 5 20 3 Min. preis

* CPC (Ihr Klickpreis) = Ad Rank Ihres Nachfolgers / Ihr Quality Score

In diesem Beispiel erhöht sich der eigene Quality Score um 2 Punkte. Durch die damit einhergehende Erhöhung des Ad Rank auf 27 verbessert sich die Anzeigenposition und der Shopbetreiber senkt zudem die Kosten pro Klick um 0,18€ auf 2,67€.

Alternativ hätte der oberste Anzeigen-Rang auch durch eine Erhöhung des maximalen CPC erreicht werden können. Eine Erhöhung auf 3,5€ hätte den Ad Rank auf 24,5 angehoben, die Kosten wären dadurch allerdings auf 24/7 = 3,43€ angestiegen.

Zudem führt ein Klick direkt auf die Sterne, den Kunden direkt zum Verkäuferprofil des Händlers bei Google. Dieser Klick ist für den Händler kostenlos, noch fließt er in die Berechnung des CTR ein.

Diesen Prozess veranschaulicht Hal Varian von Google im folgenden Video sehr schön:

Weitere Informationen zu Shopbewertungen in der Google Produktsuche finden Sie hier.

10 Reaktionen zu “Mit Händlerbewertungen Ihre Adwords Anzeigen verbessern”

  1. Händlerbewertungen helfen Adwords auf die Sprünge : Shopbewertungen

    […] andererseits sogar zu reduzierten Kosten pro Klick führen können. Das Einblenden von Händlerbewertungen in Adwords Anzeigen ist ein Eye Catcher und führt zu tendenziell mehr Klicks. Die CTR als größter Einflussfaktor auf […]

  2. Patrick

    Hallo,

    aus Erfahrung wissen wir, dass diese „Anzeigenerweiterung“ von Usern sehr positiv bewertet wird.

    Wir haben schon mehrere Tests (Sitelinks vs. Bewertungen) durchgeführt, in denen aber nicht zwingend die CTR erhöht werden konnte. Dies könnte daran liegen, dass die Sitelinks nur über den Suchergebnissen angezeigt werden. Die Bewertungen hingegen auf allen Plätzen (1-10) ausgegeben. Bei einem Gebot ab Platz 4 – 10 wurden dann automatisch die Bewertungen (wenn vorhanden) eingeblendet.

    Natürlich spiegeln Bewertungen eine deutliche Kundenzufriedenheit wieder und wirken wohl eher nachhaltig als die Sitelinks.

    Grüße

  3. Mit Händlerbewertungen Ihre Adwords Anzeigen verbessern | xtcModified eCommerce Shopsoftware

    […] Den ganzen Artikel lesen. […]

  4. Kaminofen Shop

    Hallo,

    sehr interessanter Artikel, ich habe mich bereits in unserem Adwordskonto umgesehen, diese Erweiterung um die Bewertungen (bei uns Ekomi) noch nicht gefunden,…hat jemand einen Tipp?

    Beste Grüße

  5. Carsten Muendel

    Hallo,

    es gibt keine spezielle Erweiterung für Bewertungen in Ihrem Adwords Konto. Die Bewertungen sollten automatisch erscheinen, wenn Sie an Google weitergeleitet wurden.
    Halten Sie daher Rücksprache mit Ihrem Anbieter.

    Viele Grüße

    Carsten Mündel

  6. klm

    inzwischen fällt man als händler mehr auf, wenn man keine sternchen in den adwords hat, weil ja fast alle welche haben.

  7. Carsten Muendel

    Hallo,
    bislang kann man sich als Händler noch sehr gut hervorheben. in einer Stichprobe von circa 100 Produkt-Suchbegriffen waren circa 35% der Adwords Anzeigen mit Sternen ausgestattet.
    Der Anteil wird mit Sicherheit ansteigen und der positive Effekt auf den Quality Score dadurch etwas abnehmen.
    Meiner Meinung nach werden Händler ohne Bewertungen in den Anzeigen dann noch weniger Aufmerksamkeit und Klicks kriegen.

    Grüße

  8. Mit Händlerbewertungen Adwords Klickpreise verringern : Shopbewertungen

    […] Kunde im Verhältnis öfter auf die Anzeige mit den Sternen. Das ist nur ein Beispiel dafür, wie Händlerbewertungen Ihnen bei Google weiterhelfen können. Neben der CTR ist die Relevanz der Anzeige und die Qualität […]

  9. So optimieren Sie Ihre Google Shopping Ergebnisse – shopbetreiber | Everything Indian

    […] den Shop vermittelt. Die erhöhte Klickrate verbessert das Ranking innerhalb der Produktsuche. Die Händlerbewertungen erscheinen auch in Adwords Anzeigen, wo sich ein ähnlicher Effekt ableiten […]

  10. Stefan Preiss

    Wo an welcher Stelle trage ich den die im Artikel beschriebene Zeile
    http://www.google.de/products/seller?zmi=meinshop.de ein?

Einen Kommentar schreiben




1 von 11

Archiv

  • Juni 2016
  • Mai 2016
  • April 2016
  • März 2016
  • Februar 2016
  • Januar 2016
  • Dezember 2015
  • November 2015
  • © 2011 Trusted Shops GmbH | Powered by WordPress