Impressum / Datenschutz

8½ zeitgemäße Linkbuilding-Tipps fürs E-Commerce

| 7.05.2013 | Shopsoftware / SEO

Den Hunger einer Suchmaschine nach frischen und innovativen Inhalten kann eine E-Commerce-Seite mit einer immer gleichen Produktauswahl nur schwer sättigen. Die Folgen sind wenige natürliche Verlinkungen, während Linkakquisen auch oft unbeantwortet bleiben aufgrund der deutlich kommerziellen Ausrichtung der anfragenden Seite.

Hier ist Fleiß, Zeit und Kreativität gefragt.

Auch 2013 kommen Shopbetreiber nicht um Linkaufbau-Maßnahmen herum. Die SEO-Szene befindet sich zwar schon seit einiger Zeit in einem Umbruch hin zum sogenannten ‚Content Marketing‘. Herkömmliches Linkbuilding bleibt aber weiterhin ein sehr bedeutender Hebel für das gute Ranking in Suchmaschinen. Die grundlegende SEO-Strategie des Linkaufbaus sollte trotz immer neuer, aufregender Trends nicht in Vergessenheit geraten!

Die folgenden Linkbuilding-Tipps sollen Online-Shopbetreibern einige wertvolle Anregungen geben, wie sie auch im Jahr nach den Penguin- und Panda-Updates von Google über sinnvolle Linkaufbau-Strategien den Traffic auf ihrer Seite steigern, mehr Leads generieren und so auch mehr Conversions erzeugen. Die Empfehlungen sind dabei aufgeteilt in zwei Bereiche, einmal in naheliegende, bewährte Verfahrensweisen im E-Commerce, um mehr Links zu beschaffen, und neuere, anhand der Einbindung von Content Marketing gewonnenen Vorgehensweisen.

Wie kommt mein Online-Shop schnell an qualitativ hochwertige Backlinks?

Tipp 1: Lassen Sie sich über ihre bekannteren Zulieferfirmen finden!

Ihr Online-Shop führt Produkte vieler unterschiedlicher Hersteller? Dabei handelt es sich um Zulieferfirmen, die auch ihre eigenen Webseiten betreiben, wo sie auf die offline- und online-Läden verweisen, in denen man ihre Ware kaufen kann? Sollten Sie da noch nicht aufgeführt sein, schicken Sie schleunigst eine Anfrage raus, doch bitte auch aufgenommen zu werden.

Tipp 2: Versorgen Sie zugkräftige Multiplikatoren mit redaktionellen Inhalten !

Natürlich plegt jeder Online-Shop einen Newsletter-Verteiler, über den er Kunden und Interessenten mit Produktneuheiten bekannt macht. Erweitern Sie diese Aktivität, indem Sie die meinungsbildenden Journalisten, Redakteure und Blogger in ihrer Produktbranche ermitteln und sie als zugkräftige Multiplikatoren nutzen, die die News aus ihrem Unternehmen nach Außen tragen und vervielfältigen. Jede Berichterstattung bringt einen weiteren Link. Die Suche nach den besten Multiplikatoren erleichtern Sie sich u.a. mit der Verwendung von Google-Parametern fürs Seeding Ihres Contents. So kreieren Sie auch guten Buzz um Ihren Shop – unabhängig von den Produkten, die Sie anbieten!

Tipp 3: Bieten Sie einflussreichen Bloggern Ihr Produkt kostenlos zur Rezension an!

Blogger, selbst die meistgelesenen Autoritäten ihres jeweiligen Themenbereichs, sind darauf angewiesen, ihre Leser regelmäßig mit neuem Content zu versorgen. Liefern Sie ihnen diesen Content, indem Sie den Autoren mit den hochfrequentiertesten Blogs in ihrer Produktbranche ein Angebot machen, das niemand ablehnen kann. Bieten Sie Ihre Produkte zum kostenlosen Test an, damit der Blogger eine Rezension veröffentlicht. Aber fallen Sie bei dem Linkgesuch für Ihren Online-Shop aber nicht mit der Tür ins Haus! Signalisieren Sie nur Interesse an einer Expertenmeinung zu ihren Produkten. Der passende Backlink sollte sich von selbst erledigen.

Tipp 4: Bieten Sie sich bei Ihren Kooperationspartnern für ein Testimonial an!

Kunden sind stets auf der Suche nach unabhängigen Meinungen zu einem Produkt oder einer Dienstleistung. Besonders beliebt bei Software- und Hardwarefirmen aus dem Technikbereich sind deshalb Testimonials von bestehenden Partnern, die sich für die Qualität ihres Angebots aussprechen. Als Webseitenbetreiber im E-Commerce nutzen Sie sicherlich auch Programme und Technologien, über die Sie eine positive Meinung abgeben können. Melden Sie sich doch bei den betreffenden Anbietern und bieten ein befürwortendes Testimonial an. Im Gegenzug werden Sie und ihr Online-Shop nicht nur namentlich erwähnt, sondern auch ein Link gesetzt!

Wie kommt mein Online-Shop stetig an qualitativ hochwertige Backlinks?

Tipp 5: Bieten Sie auf Ihren Produktseiten exklusiven Content mit Mehrwert an!

Content Marketing macht fürs E-Commerce erst Sinn, wenn man mit der Erstellung und der anschließenden Verbreitung (Seeding) des Contents die User auf Produktseiten lockt, auf denen sie dann konvertieren. Dafür muss der Content sowohl einzigartig, als auch aktuell sein. Nutzen Sie Google-Tools wie Google Alerts und Google Trends, um sich über die Branche auf dem Laufenden zu halten und zu ermitteln, ob Ihr Content eine Nachfrage erfüllt und sich an ein trendendes Thema anschließen lässt. Als sinnvoll haben sich aufwendigere Content-Formate erwiesen, je nachdem welcher Produktbereich bedient wird: von Styling- oder Outfit-Tipps in Form von Bildergalerien für Fashion-Shops bis hin zu E-Books, How-To-Videos, Best-Practice-Tutorials, Webinaren und Infografiken für Shops aus dem Software- und Technik-Bereich. Wichtig dabei ist stets, die User mit Inhalten von tatsächlichem, praktischem Mehrwert zu versorgen, die die jeweilige Suche bestmöglich bedient. Und wenn man das vollbringt, sind Backlinks aus den Social-Media-Kanälen der Lohn für die Mühen.

Tipp 6: Finden Sie die Foren und Blogs Ihres Nischenpublikums und mischen mit!

Als Online-Shopbetreiber können Sie nicht mehr darauf vertrauen, dass ihre Kunden den Weg zu Ihrer Seite selbst finden. Suchen Sie die Foren und Blogs auf, in denen User über Produkte reden, die Sie in Ihrer Palette haben. Mischen Sie sich ein in die Diskussionen, kommentieren die Meinungen anderer und treten als Autorität in Ihrem Fachgebiet auf. Manche Foren lassen nach einer bestimmten Zeit reger Aktivität Do-Follow Links zu, womit sie weitere Linkpower auf Ihre Seite lenken können. Verlinken Sie auf externen Blogs zu gefragten Buzz-Topics in Ihren Kommentaren auf eigene themennahe Artikel auf Ihrem internen Corporate Blog. Doch auch hier heißt es: In der Ruhe liegt die Kraft. Erst wenn Sie positives Feedback für Ihre Posts in den Kommentaren erhalten, sollten Sie anfangen, auch Backlinks zu Ihrem Blog zu setzen.

Tipp 7: Schreiben Sie Gastbeiträge und profilieren sich als Experte!

Sie stecken voller Ideen und Ansichten zu Themen in Ihrer spezifischen Produktbranche oder haben einen in den neuesten Industrietrends belesenen Mitarbeiter mit einer guten Schreibe? Gastbeiträge in externen Blogs und, wenn Sie sich erstmal einen Autorennamen erarbeitet haben, auch in Magazinen sind nicht allein denen vorbehalten, die ihren eigenen Blog pushen wollen. Natürlich lässt sich keiner auf einen Gastbeitrag ein, in dem Sie allein von den Vorzügen Ihres Online-Shops schwärmen. Aber überlegen Sie sich doch all die Themen und Fragen, die Ihre Kundschaft beschäftigen könnte, und schreiben Sie darüber. Mit Fleiß und steigender Kompetenz machen Sie sich einen Namen als verlässlicher Kommentator in Ihrem Produktbereich und tragen somit auch zur Profilierung Ihres eigenen Brands bei. So erzeugen Sie bald natürliche Backlinks auf Basis Ihrer nach Außen getragenen Fachexpertise .

Tipp 8: Investieren Sie in Coupons und Gewinnspiele!

In den hart umkämpften Social-Media-Kanälen sind vor allem auch Schnäppchenjäger auf der Suche nach exklusiven Deals, Coupons und Gewinnspielen, die sie gerne mit ihren Freunden und Kollegen teilen. Jeder Share in den sozialen Netzwerken und jede Blog-Berichterstattung über Ihre coolen Aktionen steigert Ihre Bekanntheit und Beliebtheit, weshalb es nicht unklug wäre, Linkbait-Seiten zu erstellen, auf denen alle Ihre Coupons und Gewinnspiele gesammelt präsentiert werden. Den Linkjuice, den Sie damit auf eine URL sammeln, können Sie darauf nach Belieben auf ihre relevanten Produktseiten umleiten, mit passender interner Verlinkung. Achtung: Behalten Sie bei Sweepstakes und Coupon-Aktionen immer die Wiederkäuferrate der neuen Kunde im Auge. Eine Der Gewinn für die Bekanntheit ihres Shops in den sozialen Netzwerken ist aber schon ein beträchtlicher!

Tipp 8½: Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!

Haben Sie die acht vorangegangenen Tipps aufmerksam verfolgt, so sind Sie sich vermutlich schon bewusst, dass für Sie als Betreiber eines Online-Shops neben großem Handlungsbedarf vor allem auch ein großer Bedarf an Praxiserfahrung besteht, um bei den SEO-Disziplinen des intelligenten, natürlichen Linkbuilding und innovativen Content Marketing gut mitzumischen.

Angehenden Linkbuildern im E-Commerce und erfahreneren SEO-Praktizierern sei daher das von linkbird bereitgestellte Whitepaper zum professionellen Linkaufbau für mehr Erfolg im SEO ans Herz gelegt. In dem kostenlosen E-Book lernen Anfänger das 1×1 des Linkbuildings, während Professionals weitere Tipps zur Strategie und Planung im Linkaufbau erhalten. Für einen praktischen Tipp zwischendurch empfehle Ich unseren Crashkurs 52 Linkbuilding und Content Marketing Tipps, bei dem Sie wöchentlich per Mail von unserer Erfahrung profitieren können. Laden Sie sich heute noch unser vielgelobtes Whitepaper herunter, abonnieren unsere 52 Tipps und lassen sich so bei Ihrer täglichen Arbeit im Online-Marketing inspirieren!

Über den Autor:

Dr. Asokan Nirmalarajah ist Inbound Marketing Manager bei der linkbird GmbH in Berlin und zeichnet für Konzeption, Optimierung und Umsetzung des Content Marketings für das SEO Management Tool linkbird verantwortlich. Jüngst erschien mit der linkbird Ultimate eine neue All-In-One-Edition des Tools samt Sitehunter und PDF Reporting Automator.

6 Reaktionen zu “8½ zeitgemäße Linkbuilding-Tipps fürs E-Commerce”

  1. Etienne Renaud

    Vielen Dank für die tollen Tipps, die uns noch mal eine andere Sichtweise auf das Thema bietet.

  2. Mathias

    Sehr interessanter Artikel 😉

    LG
    Mathias

  3. Steckdosen-Shop

    Ein Beitrag über die Identifizierung von Multiplikatoren und deren Zusammenarbeit wäre nicht schlecht. Bin schon seit längerem auf der Suche nach Informationen über die strategische Arbeit mit Multiplikatoren.

  4. link building service

    In den hart umkämpften Social-Media-Kanälen sind vor allem auch Schnäppchenjäger auf der Suche nach exklusiven Deals, Coupons und Gewinnspielen, die sie gerne mit ihren Freunden und Kollegen teilen. Jeder Share in den sozialen Netzwerken und jede Blog-Berichterstattung über Ihre coolen Aktionen steigert Ihre Bekanntheit und Beliebtheit, weshalb es nicht unklug wäre, Linkbait-Seiten zu erstellen, auf denen alle Ihre Coupons und Gewinnspiele gesammelt präsentiert werden.

  5. P. David

    Man kennt zwar die meisten Tipps, setzt sie aber nicht immer um, daher danke nochmals für die interessanten Punkte. (Werbung v. d. Red. entfernt)

  6. Klaus-Martin Meyer

    Zitat „Bieten Sie auf Ihren Produktseiten exklusiven Content mit Mehrwert an!“ Das ist sehr leicht daher gesagt. Es wäre schön, sofern mal Beispiele gezeigt würden, wo exzellenter Content dazu geführt hat, dass die Produktseiten auch tatsächlich verlinkt worden sind.

Einen Kommentar schreiben




1 von 11

Archiv

  • September 2016
  • August 2016
  • Juli 2016
  • Juni 2016
  • Mai 2016
  • April 2016
  • März 2016
  • Februar 2016
  • © 2011 Trusted Shops GmbH | Powered by WordPress