Impressum / Datenschutz
Olaf Groß

Ernstings-family.de: Online-Kunden lieben die Filialen

Olaf Groß | 8.10.2014 | Marketing

ernstingsZwei interessante Zahlen aus dem Cross-Channel-Handel gab es vorhin auf der etailment Summit in Berlin zu hören. Johannes Ehling, Geschäftsführer Verkauf/Vertrieb beim Modehändler Ernsting‘s family zeigt die Wechselwirkungen zwischen den Off- und Onlinekanälen auf und wie die Kunden diese nutzen.

Unter dem Titel „Transformationsmanagement und ganzheitliche Erfolgsstrategie eines Cross-Channel-Retailers“ gewährte Johannes Ehling auf der etailment Summit ein paar Einblicke in die Tiefen des Cross-Channelings. 80 Prozent der Online-Bestellungen würden, so Ehling, in einer Filiale des Händlers abgeholt werden. Diesen Service können Kunden in 1.700 Filialen nutzen und bei der Online-Bestellung gleich die gewünschte Filiale auswählen.

Auch Retouren lassen sich für den Kunden über das Ladengeschäft abwickeln. Die Rückzahlung des bereits gezahlten Geldes inkl. Versandkosten erfolgt ebenfalls in der Filiale.

30 Prozent Zusatzverkäufe

Die enge Verknüpfung von Online-Shop und Filiale führt sogar noch zu einen weiteren Effekt: 30 Prozent der Kunden, die ihre Bestellung im Ladengeschäft selber abholen, generieren dort noch einmal Umsätze durch Zusatzkäufe, verrät Ehling.

E-Commerce-Experte Thomas Lang sieht die Ursachen für diese Entwicklung in zwei Bereichen. Zum einen hätten Kunden von  Ernsting‘s family offenbar eine hohe Loyalität zur Marke und seien zudem sehr auf den Point-of-Sales fixiert.

3 Reaktionen zu “Ernstings-family.de: Online-Kunden lieben die Filialen”

  1. Online-Besteller holen in Filiale, kaufen nochmal 30% zusätzlich auf brink & martens – Blog

    […] aus der Filiale mit. In einer Größenordnung von 30% des Online-Bestellwertes nochmal oben drauf. via Shopbetreiberblog. (Man kann ja über Ernsting’s denken wie man will. Aber sie zählten zu den ersten, die eine […]

  2. Tim

    Eine schöne Marketing-Erklärung, 80% Abholung in der Filiale lägen daran, dass die Kunden „offenbar eine hohe Loyalität zur Marke“ haben und zudem „sehr auf den Point-of-Sales fixiert“ seien. Schaut man auf die Ernstings Family Website so sieht man, dass für jede Bestellung, unabhängig vom Bestellwert, 4,20€ Versandkosten anfallen, AUSSER die Lieferung erfolgt in die Filiale, dann ist es kostenfrei. Dies dürfte dann wohl eher der Grund für die große Begeisterung der Kunden sein, ihre Pakete in einer Filiale abzuholen…

  3. Dunkelwelt Gothicshop

    @Tim: Dem stimme ich zu. Zudem hat der Kunde, gemäß Widerrufsrecht auf der Seite, auch die Retourenkosten selbst zu tragen, das ist dann wohl auch der Grund dafür, seine Retoure direkt in der Filiale abzugeben. Das Einzige, was neu ist, dass der Kunde direkt auch die Rückzahlung in der Filiale erhält. Wundere mich sowieso, warum Bestellung als Selbstabholer in letzter Zeit gerade bei großen Unternehmen immer so hoch angepriesen wird, unendlich viele Shops, inklusive mir, bieten Bestellung zur Selbstabholung schon seit Äonen an, ist also nichts Neues oder besonders Innovatives. Gut, ich habe kein Filalnetz, aber der Vorgang ansich ist, wie gesagt, ein alter Hut…

Einen Kommentar schreiben




1 von 11

Archiv

  • August 2016
  • Juli 2016
  • Juni 2016
  • Mai 2016
  • April 2016
  • März 2016
  • Februar 2016
  • Januar 2016
  • © 2011 Trusted Shops GmbH | Powered by WordPress