Impressum / Datenschutz

Über Martin Rätze

Martin Rätze

Studium des Deutschen und Europäischen Wirtschaftsrechts an der Universität Siegen, Abschluss als Diplom-Wirtschaftsjurist, einschließlich einjährigem Auslandsstudium an der National & Kapodistrian University, Athen. Seit Oktober 2008 Mitarbeiter der Rechtsabteilung bei Trusted Shops, seit Oktober 2014 Legal Expert DACH.

Mehr auf: Google+ Xing




Alle Beiträge von Martin Rätze

Kundenspezifikation: Auf das konkret bestellte Produkt kommt es an

13.05.2015 | Neue Urteile

kundenspezifikation widerrufsrechtDas Widerrufsrecht für Verbraucher gilt unter anderem nicht, wenn der Kunde Ware bestellt hat, die speziell nach seinen individuellen Wünschen hergestellt wurde. Aber reicht es dafür aus, dass dem Kunden überhaupt die Möglichkeit der Individualisierung angeboten wird? Nein, sagt das AG Dortmund.

Vollständigen Beitrag lesen »



Achtung! Online-Händler werden erpresst

8.05.2015 | Sicherheit

AchtungDer eBusinessLotse in Mecklenburg-Vorpommern warnt aktuell vor Erpresserschreiben, welche an Online-Händler verschickt werden. Gedroht wird darin mit sog. DDoS-Attacken. Betroffene werden gebeten, sich bei der Polizei in Rostock zu melden.

Vollständigen Beitrag lesen »



Online-Seminar: Sicher und erfolgreich in die Niederlande verkaufen

30.04.2015 | Termine

verkaufen hollandDer Betrieb eines rechtssicheren Onlineshops in den Niederlanden stellt für deutsche Online-Händler eine echte Herausforderung dar. Obwohl die relevanten Gesetze meist auf EU-Gesetzgebung basieren, gibt es noch immer zahlreiche Unterschiede zwischen der deutschen und niederländischen relevante Gesetzgebung im Bereich des E-Commerce.

Vollständigen Beitrag lesen »



Veranstaltungstipp: 1 Jahr neues Verbraucherrecht

30.04.2015 | Abmahnungen, Termine

IHK KarlsruheAm 13. Juni 2014 trat das neue Verbraucherrecht in Kraft. Ich möchte mit Ihnen zusammen bei der IHK Karlsruhe auf (fast) ein Jahr neues Verbraucherrecht zurückblicken. Welche Fragen wurden bereits durch die Rechtsprechung geklärt bzw. welche neuen Fragen wurden aufgeworfen? Aber natürlich soll auch der Blick in die Zukunft gewagt werden: Was kommt auf den Online-Handel zu?

Vollständigen Beitrag lesen »



Handbuch für Online-Händler für die Schweiz aktualisiert

29.04.2015 | Lesetipps

online-shop schweizVerkaufen Sie Ihre Waren auch in die Schweiz? Dann sollten Sie sich unbedingt mit der Rechtslage in der Schweiz beschäftigen, denn beim Cross Border Commerce mit der Schweiz gilt Schweizer Recht! Wir haben das Handbuch für Online-Händler, Version Schweiz (eBook), auf den neuesten Stand gebracht.

Vollständigen Beitrag lesen »



OLG Hamm: Telefonnummer in der Widerrufsbelehrung ist Pflicht!

28.04.2015 | Abmahnungen, Neue Urteile

widerrufsbelehrung TelefonnummerWas früher im Online-Handel eine Todsünde war, soll heute nach Ansicht des OLG Hamm Pflicht sein: Die Telefonnummer in der Widerrufsbelehrung. Sind jetzt wieder tausende Händler von Abmahnungen bedroht und beginnt der Streit um die Richtigkeit der Muster-Widerrufsbelehrung erneut?

Vollständigen Beitrag lesen »



Das Produktbild muss zum verkauften Produkt passen

28.04.2015 | Abmahnungen, Neue Urteile

JusticiaEs klingt wie eine Selbstverständlichkeit, ist oft aber nicht der Fall: Das auf dem Produktbild dargestellte Produkt muss dem entsprechen, was auch tatsächlich verkauft wird. Weicht das verkaufte Produkt vom dargestellten ab, ist dies eine Irreführung, wie das LG Arnsberg bestätigt. Außerdem hat der Kunde dann Gewährleistungsansprüche.

Vollständigen Beitrag lesen »



Handel in der EU: Kennen Sie die Gewährleistungsrechte Ihrer Kunden?

24.04.2015 | Gesetze

EuropaDurch die Verbraucherrechterichtlinie wurde ein großer Bereich des Online-Handels harmonisiert: Die Informationspflichten und das Widerrufsrecht. Andere Rechte der Verbraucher dagegen blieben unberührt, wie z.B. das Gewährleistungsrecht. Hierbei gelten in den verschiedenen Staaten unterschiedliche Regelungen, die Sie beim internationalen Handel beachten müssen.

Vollständigen Beitrag lesen »



Wird das Datenschutzrecht zur Abmahnfalle?

22.04.2015 | Abmahnungen, Gesetze

BundesregierungDer deutsche Gesetzgeber diskutiert derzeit über eine Änderung des Unterlassungsklagengesetzes. Durch diese Änderung sollen Verbraucherverbände die Möglichkeit haben, bestimmte Datenschutzverstöße abmahnen zu können. Dem Bundesrat gingen diese Pläne noch nicht weit genug. Jetzt liegt die Gegenäußerung der Bundesregierung vor.

Vollständigen Beitrag lesen »



OLG Düsseldorf reduziert Streitwert und schützt damit Abmahner

21.04.2015 | Abmahnungen, Neue Urteile

Frage nach dem SinnRechtsmissbräuchliche Abmahnungen sind ein großes Ärgernis. In Verbindung mit dem Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken führen rechtsmissbräuchliche Abmahnungen aber dazu, dass die Kosten für den Abmahner drastisch sinken und damit auch sein eigenes Risiko, wie das OLG Düsseldorf jetzt bestätigt hat.

Vollständigen Beitrag lesen »



1 von 5812345...1020304050...»

Archiv

  • Mai 2015
  • April 2015
  • März 2015
  • Februar 2015
  • Januar 2015
  • Dezember 2014
  • November 2014
  • Oktober 2014