Impressum / Datenschutz
Olaf Groß

Europäische Online-Shopper kaufen am liebsten konservativ

Olaf Groß | 13.04.2012 | Studien

Auf welchem Weg finden die Europäer für gewöhnlich den Weg in einen Online-Shop? Antworten auf diese Frage gibt eine Verbraucherumfrage, die in fünf Ländern der Europäischen Union durchgeführt worden ist. Social Media spielt zur Zeit kaum eine Rolle.

Diese Ergebnisse sollten Sie kennen.

20 Prozent der Kunden bringen 80 Prozent des Umsatzes. Diese alte Direktmarketing-Regel hat eine Umfrage des Marktforschungsinstituts Infas im Auftrag von Trusted Shops unter mehr als 5.000 Verbrauchern in Deutschland, UK, Frankreich, Spanien und Polen bestätigt. Denn fast 65 Prozent der Online-Shopper wählen vor allem diejenigen Shops, die sie bereits von früheren Einkäufen her kennen. Gestützt wird diese Zahl dadurch, dass 40 Prozent der Befragten die Shop-URL per Hand eingeben, also den Online-Shop bereits kennen.

Die Häufigkeit, mit der die Europäer als Shopeinstieg auf Preisvergleichsdienste zurückgreifen, lässt Rückschlüsse darauf zu, dass ein günstiger Preis für viele Verbraucher nach wie vor ein wichtiges Entscheidungskriterium ist. Online-Werbung und Social Media dagegen haben nur einen geringen Einfluss auf die Wahl des Online-Shops.

Deutsche lieben das Bekannte, Spanier und Polen vergleichen gerne

Spitzenreiter der konservativen Online-Shopper sind mit 69 Prozent die Deutschen. Aber auch Briten und Franzosen setzen gerne auf Bewährtes (beide je 60 Prozent) und kaufen am liebsten in Shops die sie schon kennen.

Ein wenig flexibler sind dagegen die Polen (55 Prozent) und Spanier (55 Prozent). Sie schauen sich am liebsten auf Preisvergleichsportalen um und vergleichen. Davon halten allerdings die Briten und Franzosen nicht eben viel. Einen Preisvergleichsservice nutzen gerade einmal 26 Prozent (UK) und 33 Prozent (Frankreich)

Überhaupt scheinen die Verbraucher der iberischen Halbinsel gerne Neues zu versuchen. So sind sie mit 34 Prozent im Ländervergleich bei den Empfehlungen mit den Polen (33 Prozent) gleichauf. Und 12 Prozent der Shopper verlassen sich wie auch in UK auf Social Media, um den Online-Shop ihrer Wahl zu finden.

8 Reaktionen zu “Europäische Online-Shopper kaufen am liebsten konservativ”

  1. Kurz vor 9: Zalando, Facebook, Tagtile, Amazon, Trusted Shops, Bitkom | etailment

    [...] Einkäufen her kennen. Damit sind sie konservativer als ihre europäischen Nachbarn, zitiert Shopbetreiber-Blog eine Studie von Infas und Trusted [...]

  2. Dariusz

    Gibt es die Studie im Detail nachzulesen? Wo kann man sie evtl. runterladen?

  3. Martin Streitz - trend2buy

    Interessant finden wir die prozentuale Zuordnung aus der sich vor allem für das derzeit so viel zitierte Social Media mit 8% der kleinste Anteil ergäbe?! Offensichtlich wird damit das Werben auf sog. Social Media Plattformen etwas überschätzt! Um diese Auswertung aber tatsächlich gewichten zu können, müßte man hier auch die Werte von Amazon u. Ebay mit einfliesen lassen, um dann auch geeignete Strategien für den eigenen Shop entwickeln zu können. Denn wer über Amazon oder Ebay verkauft braucht gar keinen eigenen Shop.

  4. Henryk

    Die Studie klingt interessant, allerdings hätte ich auch gerne mal ein paar mehr Details :)
    Social Media ist und bleibt ein überschätztes Thema im Bereich eCommerce. Dabei will ich Social Media auch nicht seine Existensberechtigung absprechen, es ist wichtig, aber weniger für Neukunden, sondern eher zur Kundenbindung.

  5. Take me to auction » Links der Woche: Ende des Retourenproblems – Best-Practice Beispiele, 100.000 Facebook-Fans innerhalb von zwei Monaten, Amazon Produktoptimierung

    [...] Europäische Online-Shopper kaufen am liebsten konservativ Via: Shopbetreiber-Blog [...]

  6. Links der Woche 16/2012 | netzkonsum.de

    [...] der Kunden generieren insgesamt 80% der Umsätze. Zudem kommt man zu den Ergebnis, das insbesondere deutsche Online-Shopper am liebsten dort einkaufen, wo sie es schon einmal getan [...]

  7. Oliver N.

    Der Bereich Social Media ist nicht für alle Online Shops interessant, bzw. nur begrenzt interessant. Die Studie selber sieht sehr interessant aus, aus eigener Erfahrung kann man gut nachvollziehen daß man gerne wieder dort kauft, wo man bereits gute Erfahrungen gemacht hat und nicht ständig bei neuen Händlern wieder alle Daten angeben muß.

  8. Alvini.de

    Leider sind die Deutschen in Ihren Gewohnheiten sehr festgefahren. Was der Bauer nicht kennt…

Einen Kommentar schreiben




1 von 11

Archiv

  • August 2014
  • Juli 2014
  • Juni 2014
  • Mai 2014
  • April 2014
  • März 2014
  • Februar 2014
  • Januar 2014
  • © 2011 Trusted Shops GmbH | Powered by WordPress